• fr
  • de

Collaborative research environment (CRE)

Die gemeinsame Forschungsplattform (Collaborative research environment, kurz CRE) ist ein Werkzeug, welches eine effiziente Kommunikation zwischen allen im Projekt involvierten Personen, sowie eine kontinuierliche Erfassung von Dokumenten und Ergebnissen der Forschung ermöglicht.  Die CRE basiert auf einer Internet-Schnittstelle, die es erlaubt alle wichtigen Daten während der gesamten Projektdauer zu speichern, direkt auszutauschen und weiterzugeben.

Zu Beginn des Projekts hat ein Einführungsseminar zu der CRE stattgefunden und es werden weiterhin regelmäßig Treffen stattfinden, um dieses Tool entsprechend der Gebrauchsweise und der Dynamik des Projekts weiter zu entwickeln.

Die CRE also ist ein grenzüberschreitend entwickeltes Koordinationsinstrument, das an der Universität Freiburg beherbergt ist.

 
Interreg V
FEDER-EUROPEENNE
Confédération Helvetique
Kanton Basel-Stadt
 
 

Partenaires cofinanceurs / Mitfinanzierende Partner

  • CCI Alsace
  • INSA Strasbourg
  • Météo France
  • TTRION-Climate
  • Université Freiburg
  • Université de Haute Alsace
  • Université Koblenz Landau
  • Université de Lausanne

Partenaires associés / Assoziierte Partner

  • DWD
  • Institut pour la technologie et le travail
  • Kompetenzzentrum fur Klimawandelfolgen - Rheinland-Pfalz
  • Technische Universitat Kaiserslautern
 
Dépasser les frontières, projet après projet / Grenzen überschreiten, Projekt für Projekt