• fr
  • de

Historie

Das Projekt Clim’Ability „Klimaanpassungsstrategien für Unternehmen in der Region Oberrhein“ ist aus dem interdisziplinäreren Forschungsprojekt SECIF hervorgegangen. SECIF (Services Climatiques aux Industriels Français) war ein französisches Forschungsprojekt welches sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die französische Industrie beschäftigte.
Hier geht es zu weiterführenden Informationen zu SECIF.
Der soziologische Teil von SECIF untersuchte, ausgehend von Interviews mit Unternehmen und Klimaberatern, die Einstellung von Unternehmen zum Klimawandel. In einen zweiten Schritt wurden mögliche Anpassungsstrategien erarbeitet. Aufgrund des großen Interesses und des Erfolgs des Ansatzes von SECIF, hat der Elsässische Projektträger (INSA Strasbourg, Florence Rudolf) zusammen mit den Partnern der ersten Stunde (Météo France und CCI) über ein Jahr lang daran gearbeitet, ein grenzüberschreitendes Projekt zur Erforschung der Klimawandelanpassungsstrategien im Oberrheingebiet zu ermöglichen. Im Folgenden schlossen sich die Universitäten Haute-Alsace (UHA), Basel, Lausanne, Freiburg, und Koblenz-Landau dem Projekt an um Clim’ability am 1. Januar 2016 offiziell ins Leben zu rufen.  
Kick Off meeting officiel de Clim'Ability à la CCI, le 25 avril 2016. Présentation de Caroline Grégoire et Andreas Walter.
Offizielles Kick-off Treffen von Clim’Ability am 25. April 2016.
Präsentation von Caroline Grégoire (Météo France) und Andreas Walter (Deutscher Wetterdienst). 
Clim’ability läuft über einen Zeitraum von 3 Jahren. Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG V Programm A „Oberrhein“ kofinanziert. Es vereint 14 Partner unter der Leitung von INSA Strasbourg. Ziel ist es ein Selbstdiagnose -Tool zu entwickeln um Unternehmen bei Ihrer Anpassung an den Klimawandel zu unterstützen.    
 
Interreg V
FEDER-EUROPEENNE
Confédération Helvetique
Kanton Basel-Stadt
 
 

Partenaires cofinanceurs / Mitfinanzierende Partner

  • CCI Alsace
  • INSA Strasbourg
  • Météo France
  • TTRION-Climate
  • Université Freiburg
  • Université de Haute Alsace
  • Université Koblenz Landau
  • Université de Lausanne

Partenaires associés / Assoziierte Partner

  • DWD
  • Institut pour la technologie et le travail
  • Kompetenzzentrum fur Klimawandelfolgen - Rheinland-Pfalz
  • Technische Universitat Kaiserslautern
 
Dépasser les frontières, projet après projet / Grenzen überschreiten, Projekt für Projekt